Der Sommer kommt … und leider auch trockenes Haar

Sie können es nicht erwarten, dass der Sommer kommt und es an den Strand geht? Aber wie jedes Jahr, wenn Sie aus Ihrem Urlaub zurückkommen, sieht Ihr Haar trocken und spröde aus?

Es gibt einige goldene Regeln, wenn Sie diese mit ein wenig Sorgfalt einhalten, bekommen Ihre Haare Glanz und Spannkraft zurück.

Der erste Schritt besteht darin, im Sommer keine kräftigen Haarfarben zu verwenden, um den „Stroheffekt“ bei Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

Wenn Sie nicht ohne eine Färbung auskommen, sollten Sie die goldene Regel für den Schutz der Haare anwenden.

Am Strand sind Haarschutz-Sprays auf jeden Fall die praktischste und schnellste Art der Pflege.
Denken Sie nach dem Baden, besonders im Pool daran, Ihre Haare sorgfältig auszuspülen. So vermeiden Sie, dass Ihre Haarpracht austrocknet und den Glanz verliert.

Eine weitere Lösung ist ein Balsam zu verwenden, um bereits strapaziertes Haar zu unterstützen. Wählen Sie einen, der nicht ausgespült werden muss, das verhindert Verknotungen und verleiht den Haarspitzen Geschmeidigkeit.

Nach einem schönen Tag am Strand Sie Ihr Haar gründlich schamponieren um Salz- und Schweißrückstände zu entfernen.

Ein paar Mal pro Woche sollten Sie eine passende Haarmaske anwenden (feuchtigkeitsspendend, schützend, entwirrend, nährend).

Wenn Sie die Haare unbedingt färben wollen, sollten Sie es bereits ein paar Wochen vor dem Urlaub machen.

Das Schöne am Sommer ist, dass Sie die Haare lufttrocknen können. Das bedeutet weniger Stress für Sie, aber auch für Ihre Haare.

Keine Sorge, auch mit Extension können Sie den Sommer genießen. Einfach die Haare vor dem Baden immer zusammen binden, regelmäßig und sorgfältig schamponieren.

So, nach diesen wertvollen Pflegehinweisen sind Sie bereit für den wohlverdienten Strandurlaub!
Teile diesen Artikel

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.